Workshopreihe der Regionalgruppe Rhein-Main-Neckar

Regionalgruppenabend am Dienstag, 11. September 2018

 

ACHTUNG NEUER ORT: 

hoffmanns höfe * heinrich-hoffmann-straße 3 * 60528 frankfurt am Main

 

 

Hochsensibilität - Was ist das? Wie gehen wir damit um?

 

Referentin: Evelyn Rittmeyer (www.evelynrittmeyer.de)

 

Ankommen und netzwerken:    17.30 Uhr 
Fachlicher Input:                          18.00 Uhr
Pause:                                            19.30 Uhr – 19.45 Uhr
Diskussion und Austausch im Plenum bis ca. 20.30 Uhr

 

Unsere Mediationskollegin wird zu einem Thema referieren, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, auch für uns Mediator*innen. 

An diesem RG-Abend gibt es die Gelegenheit, mehr über Hochsensibilität zu erfahren:  Begriffsklärung, den Wesenszug und die typischen Eigenschaften von hochsensiblen Menschen verstehen und wie kommen wir als Mediator*innen mit hochsensiblen Mediand*innen zurecht. Wie mediieren wir z.B. Kindergartenteams, die sich mit hochsensiblen Kindern beschäftigen.

 

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit reger Diskussion und Austausch.

Christine Oschmann, Hans-Jürgen Rojahn und Wolfgang Schneider

 

Wir treffen uns im Seminarhaus hoffmanns höfe in der Heinrich-Hoffmann-Straße 3 in Frankfurt

Es wird empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. 

Vom Bahnhof erreicht man den Veranstaltungsort zu Fuß in ca. 30 Minuten und mit der Straßenbahn.

Die Linie 21 fährt in Richtung Stadion bis zur Haltestelle „Heinrich-Hoffmann-Straße | Blutspendedienst”. 

Die Straßenbahn fährt, den Hauptbahnhof im Rücken, nach rechts, die Fahrtzeit beträgt ca. 10 Minuten. Am Fahrscheinautomat bitte „Frankfurt Einzelfahrt” wählen.

Die Straßenbahn-Haltestelle liegt in unmittelbarer Nähe der Einmündung der Heinrich-Hoffmann-Straße. Die hoffmanns höfe befinden sich nach ca. 150 Metern auf der rechten Seite.

 

Wer mit dem Auto anreist, parkt im Parkhaus Sandhofstraße für ca. 4  Euro und hat dann einen Fußweg von ca. 3 Minuten.

 

Kosten

BM-Mitglieder zahlen fünf Euro und Nicht-Mitglieder zahlen 10 Euro.

Das Geld wird für die Raumkosten eingesetzt und es gibt Getränke und Brezeln.